Suonen: Geschichte, Zukunft

Vereine

Nicht nur der Wanderweg der Suone von Torrent Neuf wird von einem Verein betreut, der mit seiner einzigartigen Rekonstruktion das Besondere der Suonen dem Publikum vor Augen führt. Seitdem das Interesse an diesen historischen Wasserleiten, die das geschmolzene Gletscherwasser aus der Höhe zu den Weinanbaugebieten und Weiden bringen, erwacht ist, gibt es den Verein Walliser Suonen.

Auch das Suonenmuseum wird ehrenamtlich betreut. Die Vereinigung der Walliser Suonen wurde 2010 geschaffen. Sie kümmert sich einerseits um die Pflege der Wasserkanäle, verfolgt darüber hinaus aber auch Ziele im Sinne des Kantons Wallis.

Das Anliegen des Vereins besteht dabei nicht nur in einer Förderung des Tourismus. Auch die einheimische Bevölkerung soll durch fachkundige Führungen das Kulturerbe wieder besser kennenlernen. Ein aktuelles Projekt für den Unterricht läuft dazu im Managementzentrum des UNESCO-Welterbe Swiss Alps Jungfrau Aletsch im Rahmen des Kulturerbejahres 2018.

Gerade Jugendlichen soll die Bedeutung der Wasserleiten für Mensch und Natur wieder näher gebracht werden. Denn obwohl die Suonen Popularität als „Traumpfade“ genießen, kann auch das ehrenamtliche Engagement den Verfall einiger Wasserkanäle nicht verhindern. In dem Unterrichtsmodul erhalten die Schüler Wissen über den Erhalt der Suonen, denn auch die historisch gewachsenen Bautechniken sind Teil des Kulturerbes.