Suonen: Geschichte, Zukunft

Mehr über die Suonen im Wallis lernen

Wer einen Besuch der Torrent Neuf Suone plant und sich genauer informieren will oder einfach nach der Wanderung neugierig geworden ist, kann sich im Suonenmuseum genauer informieren.

Das Museum liegt sieben Kilometer entfernt von Sitten in Botyre (Gemeinde Ayent) an der Straße, die weiter nach Anzère führt. Botyre ist gut mit dem Postauto (Bus) zu erreichen. Das 2012 eröffnete Museum hat 2018 vom 28. April bis zum 10. November geöffnet.

Es beherbergt fast 1.000 Dokumente, originalgetreue Nachbauten und Fundstücke zum Thema der Suonen im Wallis. Einen spielerischen Einblick in die Bedeutung der Suonen erhält man auch in der Mediathek des Museums.

Dokumentarfilme werfen nicht nur einen Blick in die Vergangenheit, sondern auch in die Zukunft der Suonen. Sie spielen weiterhin nicht nur im touristischen, sondern auch im landwirtschaftlichen Bereich eine wichtige Rolle.

Auf einer Fläche von 270 Quadratmeter werden in verschiedenen Ausstellungsräumen die Geschichte der Suonen, die Bedeutung des Wassers im Leben der Menschen, die Suonen im geografischen Kontext und vieles andere gezeigt.

Besonders sehenswert ist auch der Museumsgarten mit dem Nachbau der Hütte eines Suonenwärters und verschiedener Suonen.

Das Museum führt auch ein Inventar über jede einzelne Suone und ihren Zustand.